WANN -
WO Online
BESUCHEN SIE UNS
Als Kalendereintrag speichern

Städte bieten immer weniger Platz für eine oberirdische Bebauung, um die Bedürfnisse der Menschen zu befriedigen und leiden unter dem Problem, dass sie ständig wachsende Mengen an Energie benötigen. Der Untergrund eröffnet eine neue Ära für urbane Umgebungen, mit nahezu endlosen rekonfigurierbaren Möglichkeiten. Durch Fortschritte in der Bautechnik, Technologie und Sensorik können unterirdische Infrastrukturen wie Parkhäuser, U-Bahn-Linien, unterirdische Tunnel und Fusswege in massive Quellen für erneuerbare Wärmeenergie umgewandelt werden. Auf diese Weise werden konventionelle unterirdische Infrastrukturen zu Energieinfrastrukturen, die nie dagewesene Möglichkeiten bieten, Städte mit erneuerbarer Wärmeenergie zu versorgen und allgemeine Wärmeenergie zu speichern, von der Gebäude- bis zur Quartiersebene. Dieser Kurzkurs wird sich auf drei Aspekte dieser urbanen Innovation konzentrieren: Konzepte, Designprinzipien und betriebliche Möglichkeiten hinter der Umwandlung von unterirdischen Infrastrukturen in Energiequellen und Speichermittel. Der Kurs wird von Experten für die konzeptionelle Entwicklung, Analyse, Gestaltung und Anwendung von unterirdischen Energieinfrastrukturen organisiert und zielt darauf ab, wissenschaftliche und technische Kompetenz über eine aufregende Möglichkeit für heutige und zukünftige Städte zu vermitteln.

Der Kurs findet am 21. April 2021 von 15 bis 19 Uhr MEZ via Zoom in Englisch statt.

Unsere Expertin für die Planung von unterirdischen Räumen Antonia Cornaro (Amberg Engineering) wird einen Vortrag zum Thema "Modern urban metabolism and subsurface development" halten. Seien Sie um 15:15 Uhr bis 16:15 Uhr MEZ dabei.

 

Programm, Kosten, Registrierung